Titel
Fritz Stuckenberg
Beschreibung

* 16. August 1881 in München; † 18. Mai 1944 in Horn bei Füssen (Oberbayern)
 
Deutscher Maler
 
Fritz (Friedrich Bernhard) Stuckenberg gehört mit seinem stilistisch und thematisch vielgestaltigen Werk zu den Wegbereitern der Klassischen Moderne in Deutschland.
Nach seinem Studium an den Kunstakademien in Weimar und München siedelt Stuckenberg 1907   nach Paris über, wo er ab 1909 in zahlreichen Ausstellungen vertreten ist. Im Herbst 1912 geht der Maler nach Berlin. Hier wird sein Schaffen vom „Zwang der Expression“ bestimmt. Anfang 1916 lernt Stuckenberg Herwarth Walden und die Künstler des Sturm-Kreises kennen. Walden kauft für seine Privatsammlung der Moderne Stuckenbergs Gemälde „Landschaft“ an, das als Sturm-Postkarte weite Verbreitung findet. An Ausstellungen des Sturm ist der Maler regelmäßig beteiligt, bevor er sich 1918 von Walden trennt. 1919 siedelt Stuckenberg nach Seeshaupt (Oberbayern) über. Von hier aus tritt er im Herbst desselben Jahres der Novembergruppe bei. Er nimmt 1920 an Ausstellungen der Gruppe in mehreren deutschen Städten teil und hat zusammen mit Walter Dexel, Paul Klee und Johannes Molzahn eine Präsentation im Kunstverein Jena. Außerdem beteiligt er sich an der „1. Ausstellung der Münchner expressionistischen Werkstätten“ in Chicago.
1921 erkrankt Stuckenberg schwer, trotzdem malt er weiter. Seine erste Einzelausstellung findet 1923 in Bremen statt. Seine Bilder sind 1928 und 1930 auch in der Großen Berliner Kunstausstellung und 1929 und 1931 in der Juryfreien Kunstschau zu sehen. Die Nationalsozialisten schließen nach ihrer Machtergreifung Stuckenberg von überregionalen Ausstellungen aus, diffamieren seine Kunst als „entartet“ und beschlagnahmen fünf seiner Werke aus Museumsbesitz. 1941 siedelt der Künstler nach Horn bei Füssen über. 1993 wird Stuckenberg mit einer Retrospektive in Delmenhorst, Berlin und Neuss  als Teil der künstlerischen Avantgarde der Moderne wiederentdeckt. 2008 eröffnet die Städtische Galerie Delmenhorst eine Dauerausstellung mit Werken von ihm.